Acerca de

Entleerung auf Knopfdruck im Kleinformat

Gleitschleifen ist ergonomisch

Bei den Tellerfliehkraftmaschinen werden Werkstücke und Schleifmittel lose in einen oben offenen
Arbeitsbehälter gegeben und durch den als Teller ausgebildeten Boden in eine torusförmige Strömung versetzt. Die Zentrifugalkraft beschleunigt die Werkstücke zusammen mit den Schleifkörpern an die stehende strömungsgünstige Innenwand des Arbeitsbehälters. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Dichte führen Werkstück und Schleifkörper dabei eine Relativbewegung aus.
Diese dynamische Strömung ermöglicht einen hohen, gezielten Materialabtrag mit sehr kurzen
Bearbeitungszeiten im Vergleich zu Vibratoren oder Trommeln.

Tellerfliehkraft mit automatisierter Kippung0_Kippen automatisiert Getriebe_k.png

Die Entleerung des Arbeitsbehälters erfolgt bei den 6-30 L Anlagen bisher manuell über einen Handhebel. Dies ist auch weiterhin der Standard. Seit neuestem gibt es aber zusätzlich für die 18 L und 30 L Tellerfliehkraftanlagen die Möglichkeit einer automatischen Kippung per Knopfdruck.
Dabei wird der Arbeitsbehälter langsam und schonend entleert. Mit Hilfe von Endlagensensoren kann der Behälter stufenlos bewegt und gestoppt werden.
Durch die neue automatische Kippung per Knopfdruck ist das Handling bei der Entleerung der Arbeitsbehälter deutlich einfacher. Gleichzeitig bedeutet dies auch, dass das Arbeiten mit den Tellerfliehkraftmaschinen noch ergonomischer und effizienter wird.
Selbstverständlich bleibt die einfache Handhabung und robuste Anlagentechnik der Tellerfliehkraftanlagen weiterhin erhalten.

Tellerfliehkraft mit automatisierter Kippung

2 x TE30N Tellerfliehkraft mit automatisierter Kippung und Kaskade