top of page

J wie Je größer der Schleifkörper, desto größer der Abtrag

Größere Schleifkörper erzeugen in der Regel eine rauere Oberfläche und sorgen für eine stärkere Kantenverrundung. Der Abtrag über die Zeit auf dem Werkstück steigt ungefähr proportional zur Größe der Schleifkörper (je größer der Schleifkörper, desto größer der Abtrag). Kleine Schleifkörper sorgen durch die bessere Einbettung des Werkstücks für weniger Abtrag und weniger Oberflächenrauheit.


Vergleich Tristar klein - Tristar groß








Oberflächenvergleich

Rohteil – Bearbeitung mit kleinem Schleifköper – mit großem Schleifkörper

Im Beispiel sieht man Aluminiumprofile, die mit Schleifkörpern unterschiedlicher Größe in einem identischen Prozess bearbeitet wurden. Die Rauheit steigt hier durch die Verwendung größerer Schleifkörper von Ra 0,2µ (Dreieck 10/10) auf den doppelten Wert von Ra 0,4µ (Dreieck 25/25) an. Die Kantenverrundung nimmt ebenfalls von 0,245mm (Dreieck 10/10) auf 0,932mm (Dreieck 25/25) überproportional stark zu.

Dies kann man auch gut beobachten, wenn man mit neuen Schleifkörpern arbeitet, die noch keine Abnutzung erfahren haben. Hier erhält man die höchste Oberflächenrauheit bei gegebenen Prozessparametern. Durch den Abrieb der Schleifkörper entsteht bei regelmäßigem Nachfüllen neuer Schleifkörper ein „Betriebsgemisch“ an großen und kleinen Schleifkörpern, welches durch die bessere Einbettung der Werkstücke zu einer geringeren Oberflächenrauheit führt. Der Abtrag und die Kantenverrundung nimmt bei Zunahme der kleinen Fraktionen an Schleifkörpern jedoch ab.



164 Ansichten0 Kommentare
bottom of page