Trogvibratoren

Langtrogvibratoren

Beim Vibrationsverfahren werden die Werkstücke und das Schleifmittel lose in einen oben offenen Arbeitsbehälter (Trog) gegeben und durch Unwuchten in kurze Schwingungen versetzt, die das Gemenge in eine schrauben- oder ringtorusförmige Bewegung zwingt (Lang- oder Rundtrog). Aufgrund ihrer unterschiedlichen Dichte führen Werkstück und Schleifkörper während der Amplitude eine Relativbewegung aus, die einen Materialabtrag ermöglicht. Vibratoren sind universelle Gleitschleifmaschinen und für eine Vielzahl von Werkstücken und Bearbeitungszielen einsetzbar, die beim Trommel- und Fliehkraftschleifen zu Problemen führen. Sie eignen sich insbesondere für das preiswerte Hochglanzpolieren hochempfindlicher Werkstücke, d.h. vom rauen Vorschliff bis zur Erzeugung galvanikreifer Oberflächen. Mehr...

Trogvibrator TV 30

Trogvibrator TV 60

Trogvibrator TV 120


Bei der Maschinenbestellung sind folgende Komponenten für die Funktionsfähigeit Bedingung:

- Trog - Membran-Dosierpumpe (bei Nassbearbeitung) - Prozesszeitsteuerung - Gestell für Steuerung - Maschinenunterbau - Füllstandsonde oder Kaskade (bei Nassbearbeitung)-

 Spezifikationen

  Volumen [Behälter] [L] Behälter Ø [mm] Leistung [kVA] Spannung [V/Hz] Maße B x T x H [mm] Gewicht
[kg]
TV 30 30 545 x 240 x 300 0,3 230/50 785 x 820 x 1220 240
TV 60 60 760 x 285 x 360 0,75 230/50 1000 x 780 x 1260 280
TV 120 120 1220 x 360 x 435 1,7 230/50 1535 x 610 x 1231 510